Manfred Reuter

Medienstimmen
Wegweiser

Medienstimmen

„Manfred Reuter schafft es zum dritten Mal, die Idylle, die Touristen auf Norderney gewöhnt sind, zu stören – gewollt!“ (Recklinghäuser Zeitung).

 

„Fast wie ein Thriller liest sich die Handlung. Das hat Manfred Reuter drauf. Menschen durch Geschriebenes zu fesseln, sie bei der Stange zu halten. Norderney-Rache ist nichts für schwache Nerven“ (Tierischer Volksfreund).

 

„Neuer Insel-Krimi geht besonders unter die Haut“ (Norderneyer Badezeitung).

 

„Sprachlich gewandt leuchtet Reuter die Charaktere aus und lässt psychologisches Hintergrundwissen einfließen“ (Ostfriesischer Kurier).

 

„Reuter zieht alles Register. Packende Spannung wechselt ab mit tiefsinnigen, aber auch humorvollen Momenten“ (Rheiderlandzeitung). (Alle zu "Norderney-Rache")

 

"Manfred Reuter entwirft einen sehr lebendigen Spiegel real existierender Eifeler Dorfgesellschaften." (Kölner Stadtanzeiger zu "Der Kirchenmann")

 

"Ein Stück ,Dornenvögel' in der Eifel. Einfühlsam, dramatisch. Ein Plädoyer für Menschlichkeit." (Dr. Josef Zierden, Eifel Literatur Festival zu "Der Kirchenmann")

 

"Manfred Reuter erzählt brillante Geschichten: behutsam, eindringlich, leise - weit über die Eifel hinaus." (Jacques Berndorf)

 

"Ein Roman voller Spannung, Dramatik und emotionaler Wucht." (Zevener Zeitung zu "Fluchtwunden")

 

"Manfred Reuter hat mit feinem literarischen Gespür eine dramatische Geschichte um Schuld und Sühne gesponnen" (SWR 4 zu "Fluchtwunden")

 

"Manchmal grenzt sein Werk ans Satirische, bleibt aber erschreckend realistisch." (Kölnische Rundschau)

 

"Die gewagte Mischung von Fiktion und Realität zeichnet ein packendes, sprachlich fantasievoll gestaltetes, punktgenaues und gerade deshalb bisweilen beunruhigendes Bild der Atmosphäre rund um den Kirchturm einer kleinen Eifelgemeinde" (Trierischer Volksfreund zu "Der Kirchenmann")

 

"Norderney-Bunker ist kein Stadtplan in Prosa. Manfred Reuter ist eine amüsante Geschichte gelungen, spannend bis zum Schluss." (Radio Bremen zu "Norderney-Bunker") 

 

"Ein schräger, spannender, unterhaltsamer, etwas anderer Krimi. Von mir aus kann der sympathisch-normale Inselkommissar Gent Visser gerne weiter rauchen und die überschüssigen Pfunde lassen, wo sie sind. Hauptsache dieser Pfundskerl präsentiert bald seinen nächsten Fall." (Buchfink-Rezensionen zu "Norderney-Flucht".

 

Eine ebenso mörderische wie unheimliche Reise auf die sonst so idyllische Nordseeinsel. Stark gezeichnete Charaktere machen diesen stimmungsvollen, emotionalen Insel-Krimi so lesenswert", (Land & Meer über "Norderney-Flucht").